ST. OTHMAR-KAPELLE (Marktkapelle)

Die St. Othmar-Kapelle, auch Marktkapelle genannt, zählt zu den ältesten Bauwerken in Gloggnitz. Sie liegt im Zentrum und war lange Zeit die Pfarrkirche.

Die Kapelle, einst Mittelpunkt des kleinen Ortes, der kaum geschützt war, wurde durch Feindeinwirkung und Brand immer wieder stark in Mitleidenschaft gezogen. Dennoch ist aus dem gotischen Bau des 14. Jhdt. noch der zweijochige Chor und das Kreuzrippengewölbe erhalten. Durch die Entfernung der in jüngerer Zeit angefügten Zubauten zur Vergrößerung des Kirchenschiffes ist auch von außen die Schönheit des Gebäudes mit seinen gotischen Fenstern und den abgetreppten Strebepfeilern erkennbar.

In der kleinen Kapellen werden noch heute Gottesdienste gefeiert und Andachten abgehalten.